K2 Klasse statt Masse

Kontaktieren ohne
zu nerven

Kein Mensch verkraftet 5.000 echte Freunde, niemand schaffte es 10.000 ernsthafte Kontakte zu pflegen. Die (a)sozialen Netzwerke haben uns in eine neue Dimension der Oberflächlichkeit geführt. Dort kann man billig für ein paar Cent Freunde und Follower kaufen. Doch wo ausschließlich Masse statt Klasse zählt, gerät auch die Balance zwischen Geben und Nehmen aus dem Gleichgewicht.

Die reine Anzahl unserer virtuellen Kontakte ist für unser reales Offline-Leben völlig bedeutungslos. Die Qualität und Intensität unserer Freundschaften und Kontakte sind maßgeblich für unseren gemeinsamen Erfolg und unsere Lebensqualität. Lebendige Kontakte führen zu dauerhaften (Geschäfts)Beziehungen und die zu gegenseitigem Nutzen. Es gilt zu entscheiden, ob wir uns nach Fake News nun auch mit Fake Freunden und Fake Kontakten abfinden wollen. Ich habe das nicht vor.

 

NEUKUNDEN GEWINNEN

Wer neue Kunden gewinnen will, muss Menschen erreichen. Die mit Entscheidungskompetenz. Das gilt im B2B und im B2C Geschäft gleichermaßen. Wer Neukunden gewinnen will, braucht Aufmerksamkeit. Aufmerksamkeit im Sinne von Konzentration auf etwas Wichtiges. Nicht im Sinne von oberflächlichem Voyeurismus, wie er in den sozialen Netzwerken üblich ist. In einer Zeit der gefühlten Wahrheiten, haben die Menschen das Gefühl keine Zeit zu haben. Das ist heute die häufigste Standardausrede, mit der Kunden Verkäufer abwimmeln: “Keine Zeit”. Wer Neukunden gewinnen will, muss den Menschen einen Moment Zeit “abkaufen”, um die wichtigste Botschaft platzieren zu können. 

 

Mehr erfahren

Die Währung, mit der es gelingt Menschen Zeit abzukaufen ist eine Mischung aus Unterhaltungswert, einer Brise Provokation und charmantem Witz. Vorsicht, wer nervt verliert!

Wo? Wann? Wie?

Wo befindet sich die bestmögliche Kontaktschnittstelle zur Zielgruppe? Wann ist der ideale Zeitpunkt für die Kundenansprache? Wie gelingt es potenziellen Kunden Zeit abzukaufen, um in Kontakt und ins Gespräch zu kommen? Nur so ist es möglich den genauen Kundenbedarf zu ermitteln und passgenaue Lösungen zu bieten, für die die Kunden bereit sind zu zahlen. Anzeigen, Mailings und Call-Center-Anrufe nach Leitfaden verfehlen immer häufiger ihr Ziel und erreichen oft sogar das Gegenteil. Deshalb lautet die wichtigste Erfolgsformel: Kontaktieren ohne zu nerven!

MITARBEITER FINDEN

Gute MitarbeiterInnen leisten gute Arbeit und schlechte MitarbeiterInnen machen Probleme. Was bei der Rekrutierung neuer Mitarbeiter in aller Hektik entschieden wird, darf später in aller Ruhe bereut werden. Vor der Auswahl der passenden MitarbeiterInnen gilt es jedoch zunächst für eine möglichst große Zahl an BewerberInnen zu sorgen. Sich zwischen zwei Bewerbern entscheiden zu müssen, verkürzt den Auswahlprozess, heißt aber nicht automatisch, die optimale Wahl zu haben. Das ist die Baustelle!

 

Mehr erfahren

Bei der Gestaltung wirksamer Rekrutierungskampagnen gilt die alte Anglerweisheit: Der Köder muss dem Fisch schmecken und nicht dem Angler. Demnach müssen potentielle BewerberInnen die Kampagne cool finden und nicht der Personalchef oder Vorstand. Die besten Rekrutierungsaktivitäten sind Netzwerkaktivitäten. Professionelle Rekrutierung endet nicht mit der Auswahl der geeigneten BewerberInnen, sie beginnt vielmehr mit der Einarbeitung. Erfolg muss organisiert werden. Wo die Einarbeitung dem Zufall überlassen bleibt, wird der Rekrutierungserfolg von heute zur Fluktuation von morgen. Das K2-Trainingsprinzip „Vormachen > Nachmachen > Bessermachen“ stellt erfolgreiche Rekrutierung vom ersten Bewerberkontakt bis zum Abschluss einer erfolgreichen Einarbeitung sicher.

K2 PRINZIP

Wissen muss in Können gewandelt werden, nur so schafft es Nutzen und Werte. Seminare vermitteln Wissen, die praktische Umsetzung bleibt den TeilnehmerInnen und oft sogar dem Zufall überlassen. K2 Training baut sofort die Brücke von der Theorie zur Anwendung in der Praxis. Einen verblüffenden Einstieg ins Verkaufsgespräch am Telefon anwenden? Der Trainer macht es vor. Bei einer Aktion am Point of Sale kalt Kunden ansprechen? Der Trainer macht es vor. Ohne Angst vorm Scheitern!

 

Mehr erfahren

Natürlich werden auch in K2 Trainings zunächst wichtige Grundlagen und Vorgehensweisen intensiv besprochen. Danach erfolgt aber auch die sofortige Umsetzung in die Praxis. Kaum eine Idee funktioniert von Anfang an perfekt, also muss so lange weiter getüftelt werden, bis alles perfekt läuft. Der Teufel steckt im Detail, die Lösung auch. Das mache ich meinen Trainingsteilnehmern live am Telefon, am Messestand, am Point of Sale oder im Verkaufsgespräch beim Kunden vor.
Mein Trainingsprinzip lautet: Vormachen > Nachmachen > Bessermachen!